Toshiba M9 Serie 4K Ultra-HD-Fernseher

Toshiba 58 Zoll, 65 Zoll & 84 Zoll M9 Serie 4K Ultra-HD-Fernseher (58M9363)

Toshiba bringt einen neuen 4K-Fernseher an den Start. Oben abgebildet ist das größte Modell mit 84 Zoll Bildschirmdiagonale. Insgesamt wird es drei verschiedene Größen des Toshiba M9 ab September 2013 in Deutschland geben. Bild: Toshiba

Der japanische Hersteller Toshiba hat drei neue Ultra-HD-Modelle vorgestellt. Die Fernseher der M9-Serie werden in den Größen 58 Zoll (146 cm), 65 Zoll (164 cm) und als Riesen-Variante mit 84 Zoll (213 cm) Bildschirmdiagonale produziert.

Wie viel so ein Toshiba 4K-Fernseher kostet und was er alles kann, erfährst du hier.

Neben dem Preis unterscheiden sich die verschiedenen Größen optisch durch einen jeweils anderen Standfuß, der bei jedem Modell auf seine eigene Art sehr markant und edel wirkt. Unter Galerie auf der Produktseite kannst du dir selbst ein Bild davon machen.

Laut Pressemitteilung setzen die beiden größeren Modelle (65" und 84") auf eine passive 3D-Technik, während das kleinste Modell mit 58" mit einer aktiven Shutter-3D-Technologie bestückt ist. Etwas verwirrend finde ich, dass auf der Übersichtsseite bei allen drei Modellen "inklusive 2 Paar aktiver 3D-Brillen" zu lesen ist. Wahrscheinlich handelt es sich bei dieser Angabe um einen Fehler seitens Toshiba.

Angepriesen wird vor allem der Upscaling-Multiprozessor, der Filme von Blu-ray und DVD - aber auch das Fernsehbild - in perfekte UHD-Auflösung hochskalieren soll. Wie gut das wirklich funktioniert, werden wohl erst Testberichte in Kürze zeigen.

Toshiba M9 kaufen / Preis

Für den "kleinen" 58"-4K-Fernseher werden 4.500 Euro fällig. Das nächstgrößere Modell 65M9363DG mit 65" kostet 7.000 Euro und der 84-Zoll-Monster-UHD-TV schlägt mit 20.000 Euro zu Buche.

Mit diesen Preisen bewegt sich Toshiba etwa im selben Bereich wie Sony und Samsung, zumindest was die 55" & 65" UHD-TVs betrifft. Der 84M9363DG mit 84" ist preislich mit LGs 84LM960V in der gleichen Größe vergleichbar.

Eigenschaften des Toshiba M9 Ultra-HDTV

Zum Programm gehören Smart TV-Eigenschaften wie ein Webbrowser, Zugriff auf Toshiba Cloud TV (englisch) und integriertes WLAN.

Daneben ist der CEVO-Engine verbaut, der alle Medien in niedriger Auflösung in 4K-Auflösung hochrechnet. Der Triple-Tuner sorgt für guten Empfang und 3D-Wiedergabe ist auch kein Problem.

Die Ultra-HD-Fernseher von Toshiba sind, was die technische Ausstattung betrifft, ähnlich wie die Konkurrenz aufgestellt. Erwähnenswert sind noch die vier HDMI-Anschlüsse, zwei USB-Anschlüsse und ein verbauter SD-Kartenleser.

Toshiba M9 4K-Fernseher im Test

Ähnlich wie beim Samsung F9090 Test gibt es noch keine Testberichte des Toshiba M9, da dieser erst kürzlich vorgestellt wurde. In wenigen Wochen (Stand: Anfang August 2013) werden wir wohl mehr über Toshibas neue 4K-Fernseher erfahren.

Ich bin sicher, dass spätestens nach der IFA 2013 im September mehr Details zum Toshiba 58M9363DG verfügbar sein werden. Ich halte dich auf dem Laufenden.

Aufgepasst!

Verpasse keine wichtigen Neuigkeiten zum Thema Ultra HD und erhalte kostenlose Tipps von Experten.